Vortrag am 24. März 2023, 19:00 Uhr: 

 

 

Können Schwarze Löcher vergessen?

 

Dipl.-Phys. Carsten Busch,

Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik, Universität Hamburg

 

 

 

Am Freitag, den 24. März 2023 referiert Herr Dipl.-Phys. Carsten Busch vom Zentrum für Geschichte der Naturwissenschaft und Technik der Universität Hamburg über das Thema

„Können Schwarze Löcher vergessen?“.

 

Zu Beginn der 1970er Jahre stellte der smarte Physiker John Wheeler in einem

Universitätsseminar eine für den Laien unschuldig klingende Frage: Was passiert, wenn man eine heiße Tasse Tee in ein Schwarzes Loch wirft?

 

Physikalisch birgt dieses auf den ersten Blick harmlose Gedankenexperiment allerdings Sprengstoff, scheint hier doch ein fundamentales Naturgesetz verletzt zu sein.

Der junge israelische Doktorand Jacob Bekenstein denkt intensiv über Wheelers Frage nach und findet dabei eine überraschende Lösung, die den Physiker Stephen Hawking zunächst verärgert, dann jedoch zu einem der größten Triumphe seiner Karriere verhilft.

 

Erfahren Sie in diesem Vortrag allgemeinverständlich, welche Frage immer noch eines der größten Geheimnisse der Physik aufwirft, was Schwarze Löcher und Dampfmaschinen gemeinsam haben und ob wir möglicherweise in einem Hologramm leben.  

 

 

 

Vortragsort: Gymnasium Nordenham, Hörsaal, Bahnhofstraße 52, 26954 Nordenham

 

 Eintritt:

 

 Erwachsene:    5,00 Euro

 Schüler*innen: 1,00 Euro

 

 Für Mitglieder der Nordenhamer Sternfreunde e. V. ist der Eintritt kostenlos.

 

  

 Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.